< Prototyping Narrative Objects >






teaching, University of the Arts Berlin, 2016

concept: Martin Kim Luge
moderation: Martin Kim Luge
client: "Studio Class New Media", University of the Arts Berlin
photos: Valerian Blos

Erste Ideen sind häufig unpräzise und noch in viele Richtungen offen. Die Transformation von einer Idee zu einem Objekt hilft diese greifbarer zu machen und die Kommunikation der Idee zu erleichtern. Das sogenannte gestaltete „Narrative Objekt“ kommuniziert den Kern der Idee wie Mehrwert, Prinzip, Bedarf an Technologien und Produkten oder Funktion.

An dem zweitätigen Workshop untersuchten und diskutierten wir, welche Kriterien der Prozessgestaltung, Materialität und Formgebung das narrative Objekt beeinflussen. Aus einem Ideenpool haben dazu die Teilnehmenden Ideen priorisiert und u. a. mit folgenden Fragestellungen nieder-komplexe Prototypen entworfen:

Wie muss eine prototypische Umsetzung aussehen, um einen großen Spielraum offen zuhalten und trotzdem bereits erste Interaktionen und Funktionen ablesen zu können? Welches Material inspiriert, welche Details stören?